Stoffwechseldiät

die stoffwechseldiät erfahrungenDie Stoffwechseldiät gibt ein sehr fürsorgliches Versprechen ab. So heißt es, dass in 14 Tagen bereits bis zu 11 kg abgenommen werden können. Dabei geht es in erster Linie darum, den Stoffwechsel umzustellen bzw. anzuregen. Es wird oft gesagt, dass der Jojo Effekt komplett ausbleibt. Und dass die Ernährung nur geringfügig umgestellt werden muss. Das klingt ziemlich gut und interessant. Doch funktioniert das auch so? Was kann diese Diät wirklich und was kann sie nicht? In folgendem Artikel finden Sie Antworten.

 

Wie funktioniert die Stoffwechseldiät

Handelt es sich um leere Versprechungen, wenn bis zu 10 kg in zwei Wochen möglich sind? Oder das der Jojo Effekt komplett ausbleibt? Und das, obwohl die Ernährung gleich bleibt? Wie genau soll das funktionieren? Bekanntermaßen führen alle Diäten zum Erfolg. Vor allem dann, wenn Proteine, Kohlenhydrate und Fette bewusst eingenommen werden. Dieser Metabolismus zur Fettverbrennung bedarf einer klaren Struktur. Kombiniert mit ausreichend Bewegung und einer kontrollierten Kalorienzufuhr, ist es durchaus möglich erfolgreich abzunehmen.

 

Die Stoffwechseldiät – was ist das?

Man spricht bei dieser Diät auch von der Metabolic Balance. Es wird dafür gesorgt, dass durch die Zufuhr eiweißhaltiger Lebensmittel mit wenigen Kohlenhydraten der komplette Stoffwechsel angekurbelt wird. Gleichzeitig wird ein konstanter Blutzuckerspiegel erzeugt. Typische Nahrungsmittel sind Obst, Gemüse aber auch Fleisch. Auf Zucker wird gänzlich verzichtet. So auch auf Alkohol. Der einzige Nachteil dieser Diät: sie ist für Vegetarier unbekömmlich. Der Grund ist relativ einfach: die wichtigste Lebensmittelzufuhr besteht auch aus Fleisch.

Jetzt bestellen!!

Die Stoffwechseldiät wie lange und wie oft wiederholen?

Kohlenhydrate und Zucker sind ein Nogo. Aber auch Salz und Öl. Getrunken wird lediglich Mineralwasser, Tee und Kaffee. Das ganze sollte über einen Zeitraum von sieben Tagen umgesetzt werden. Wie genau und in welcher Reihenfolge, das werden wir weiter unten genauer erklären. Die Prozedur dieser sieben Tage wird immerzu wiederholt. Und zwar so lange, bis das Wunschgewicht erreicht wurde. Unterschieden werden sollte immer zwischen verschiedenen Stoffwechseldiäten. So gibt es beispielsweise die Max Planck Diät, die Blutgruppendiät oder eben die Metabolic Balance. Bei der letzteren Variante handelt es sich um einen individuellen Ernährungsplan, der vom eigenen Blutbild abhängig ist.

 

Der Diätplan für eine Stoffwechseldiät

Eine Stoffwechseldiät wird über einen Zeitraum von ca. 14 Tagen durchgeführt. Es gibt noch andere Varianten, aber 14 Tage sind gängig. Dabei ist Zucker und Alkohol verboten. Selbst Öle und Salze sollten gemieden werden. Speziell bei Getränken muss ein einfacher Tee, Mineralwasser oder Frühstückskaffee ausreichen. Dabei ist es wichtig, dass  viel getrunken wird. Denn viel Wasser regt den Stoffwechsel an.

 

Welche Vorteile hat die Stoffwechseldiät?

Bei diesem Ernährungsplan wird mit Lebensmitteln gearbeitet, die erwiesenermaßen den Stoffwechsel anregen und ankurbeln. Ebenso werden nur wenig Kohlenhydrate aufgenommen. Weiterhin wird der Körper innerhalb der Diät entgiftet und entschlackt.

 

Welche Nachteile hat die Stoffwechseldiät?

Bei dieser Diät wird sehr viel Eiweiß benötigt. Wenn Eiweiß in zu hoher Menge aufgenommen wird, dann kann das nachhaltig zu Stoffwechselstörungen führen. Gerade, wenn nicht genug Sport betrieben wird. Zudem braucht es viel Motivation und Durchhaltevermögen. Das Frühstück ist äußerst mager. Entsprechend schnell können unangenehme Heißhungerattacken den Diätplan durchkreuzen.

 

Welche Erfahrungen gibt es mit der Stoffwechseldiät?

Hier gibt es unterschiedlichste Erfahrungswerte beim abnehmen. Die einen berichten, dass bis zu 55 Kilo abgenommen wurden. Andere berichten, dass in bereits sieben Tagen 8 kg verlustig gegangen sind. Andere wiederum berichten, dass es funktioniert hat, aber eine lange Zeit in Anspruch nahm. Die Ergebnisse sind also unterschiedlich. Warum ist das so? Ganz einfach: das liegt daran, dass jeder Mensch einen anderen Stoffwechseltyp hat. Abhängig vom Stoffwechseltyp schlägt eine Stoffwechseldiät immer unterschiedlich an. Es gibt Berichte von Männern und Frauen, die in 14 Tagen sogar 20 kg abnehmen konnten. Leider wurde nicht geklärt, ob gegebenenfalls ein Jojoeffekt auftrat. Ebenso, ob gesundheitliche Folgeschäden einkalkuliert werden müssen. Denn ein schneller Gewichtsverlust kann äußerst ungesund sein. An dieser Stelle unser Tipp: es sollten immer Nahrungsmittel aufgenommen werden, die dennoch komplexe Kohlenhydrate haben. Gerade, wenn viel Sport getrieben wird. Hier sollten zu 5 % bei allen Nahrungsmitteln Kohlenhydrate vorhanden sein. Das ganze reicht aus, um einen Jojo Effekt zu umgehen oder das Risiko leicht zu mindern.

 

Erfolge bei der Stoffwechseldiät

Erfolge sind erst möglich, wenn gezielt und vor allem motiviert abgenommen wird. Das bedeutet, dass eine Diät mit einem Programm durchgeführt wird, das zu deinem Stoffwechseltyp passt. Weiter unten wird dazu näheres erklärt.

 

Wie sieht eine Stoffwechseldiät aus?

Es gibt einen Ein-Wochenplan, den wir oben bereits beschrieben hatten. Das ganze sollte zunächst über einen Zeitraum von 14 Tagen durchgehalten werden. In dieser Zeit ist es nicht erlaubt Alkohol oder Zucker zu sich zu nehmen. Ebenso Salze oder Öle. Lediglich Mineralwasser, Tee oder ein Kaffee pro Tag sind erlaubt. Neben dem Stoffwechseltyp ist es ebenso notwendig und wichtig, dass die eigene Blutgruppe aber auch der eigene Körpertyp einbezogen wird. Kombiniert mit einem ausführlichen Sportprogramm sind Erfolge garantiert. Nur sollte niemals kurzfristig, sondern nach Möglichkeit immer langfristig gedacht werden. Denn erst auf diesem Wege können Diät-Programme aller Art mit maximalem Erfolg umgesetzt werden.

 

Wie viel nimmt man mit der Stoffwechseldiät ab?

Zehn Kilo in zwei Wochen gelingen nur den wenigsten. Wer sich aber zwei Wochen lang an den Ernährungsplan hält, der kann durchaus bis zu fünf Kilo abnehmen. Das ganze ist absolut realistisch. Der einzige Nachteil: das ganze erfordert Durchhaltevermögen. Sicherlich gibt es keinen Jojoeffekt. Aber auch nur dann, wenn du den Heißhungerattacken standhalten kannst. Andernfalls werden dich diese Heißhungerattacken mit einer hohen Sicherheit überrollen. Ebenso besteht ein großer Nachteil darin, dass eine ausschließlich eiweißhaltige Ernährung im schlimmsten Falle Nierenschäden erzeugen kann. Deswegen ist es unglaublich wichtig, dass einerseits die Ernährung angegangen wird, aber nicht zu einseitig. Und andererseits der Stoffwechsel zusätzlich durch sportliche Tätigkeiten angekurbelt wird. Auch hier gibt es eine Möglichkeit, all das umzusetzen, ohne sich über belasten zu müssen. Sport heißt nicht, dass jeden Tag 5 Stunden Fitnessstudio anstehen.

Jetzt bestellen!!

 

 

 

 

 

 

 

Check Also

Fitness Ratgeber

Hier finden Sie Fitness Ratgeber und Informationen zur richtigen Umsetzung von Übungen beim Training zu …